Seiten

Montag, 19. Dezember 2016

Snakk i Norge


Neues aus Norwegen








Benzin- und Dieselpreise steigen in Norwegen

Der Rohölpreis steigt auf dem Weltmarkt. Die OPEC beschloss die Ölproduktion zu drosseln, um den Markt zu stabilisieren.  Seit Januar 2016 hat sich der Preis auf 55 Dollar das Fat erhöht. Für die Ölproduzenten und dem norwegischen Staat eine gut Nachricht,  die Autofahrer erfreut das sicherlich nicht. Sie haben ab Januar 2017  mit einer Erhöhung bis zu einer Krone mit der geplanten Steuererhöhung der Regierung auf Benzinpreise zu rechnen.
Quelle: NRK


Kuchen backen ist Schuld an dem Sch..wetter in Norwegen

Geht Dir das Sch...wetter auf den Geist.  Klar suchen wir einen Schuldigen.  Kann das Kuchen backen daran Schuld sein? Ja, Du liest richtig. Jetzt glaubst Du, nein unmöglich! In Norwegen gibt es von Alters her den Begriff "Kakelinna". In einigen Regionen nennt die Bevölkerung sie "Lefsetøvær" oder "Lefsetøyra". Sie bezeichneten früher diese milde Wetterperiode, die im Dezember vor Weihnachten gerne eintrifft. In der alten Volkstradition gibt es diesen klaren Zusammenhang. "Kakelinna" ist an die Tomasmesse am 21. Dezember geknüpft und die vielen angefeuerten Öfen für die Weihnachtsbäckerei  verursachen das milde Wetter. Lene Hansen, die Konservatorin vom Sør-Troms Museum beståtigt das. "Denk, was für eine Wårme die Backöfen in Tausenden von Haushalten vor Weihnachten entwickeln.. Klar, heute backen wir nicht mehr solche Mengen,  wie früher. Aber der Zusammenhang mit dem milden Wetter ist klar."
Quelle: NRK

Längster Pfefferkuchenzug der Welt

Die Kommunen Holmestrand, Hof und Sande haben zusammen einen über 370 Meter langen Pfefferkuchenzug gebaut. Die Lokomotive stellte Ivar Bakke  von der norwegischen  Back- und Konditoreigesellschaft her. Es ist unsicher,  wieviel Teig sie verwendeten. Um den geltenden Rekord von 206,5 Meter von 2011 zu schlagen, haben von den drei Kommunen ungefähr 800 Schulkinder, Mitgliedern von Vereinen und Mannschaften und die norwegischen  Back- und Konditoreigesellschaft mitgemacht. Über tausend Menschen haben mitgewerkelt. Das Resultat war ein 370,75 Meter langer aus Pfefferkuchenteig, Schokoladenverzierungen und Puderzucker bestehender Zug, der längste Pfefferkuchenzug der Welt. Jedes Zugteil war 25 Centimeter groß. Um den ganzen Zug zu platzieren, legten sie eine Doppelspur an. Die größte Herausforderung war das Transportieren und Zusammensetzen. Die einzelnen Teile  brachten sie von den Klassenräumen ins Rathaus auf die Tische und die Spuren, 30 davon wurden zerstört. Damit der Rekord anerkannt wurde, musste der ganze Zug total zusammen hängen, er durfte nicht mehr als einen Millimeter unterbrochen sein. Deshalb war der Puderzucker wichtig, sie nannten ihn Bereitschaftspuderzucker, er hielt die einzelnen Züge, wie geleimt, zusammen.
Bilder vom Zug: https://www.nrk.no/vestfold/verdens-lengste-pepperkaketog-1.13279577?index=0#1.13279968.ad922b5b
Quelle: NRK

Küstenperle wird Nationalpark

Endlich, am Freitag kam der Beschluss der norwegischen Regierung, das Raet als Nationalpark auszuweisen. Damit erhält Agder seinen ersten Nationalpark. Das Gebiet für den Raet Nationalpark umfasst einen Teil vom Festland, Inseln und Seegebieten entlang der Küste von Tvedestrand, Arendal und Grimstad Kommunen. Der größte Teil dieses Gebietes ist bereits geschützt oder als öffentliches Freizeitgebiet ausgewiesen. Die Gebiete, die jetzt Nationalparkstatus erhalten (siehe unten),sind in Aust-Agder ein stark genutztes Erholungsgebiet und sichern Werte und schaffen viele Möglichkeiten für die Zukunft. Innerhalb des Raet Nationalparks gibt es Ausgefallenes im Pflanzenleben, im Wald, in der Vogel- und Insektenwelt und Variationen in der Meeresfauna und -flora.


Quelle und Bild: NRK

Zitat der Woche

"Ich habe keine anderen Kinder als meine Bilder."
Edvard Munch, norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus, *)1863 † 23. Januar 1944

1 Kommentar:

  1. Gratulation zum Nationalpark!
    Toll der Lebkuchenzug *wow ist der lang.. so köstlich.
    der Brauch dass zuviel gebacken wurde ist ja amüsant finde ich gut, so wirds sein!
    Nicht gut wenn das Benzin teuer wird!
    Liebe Eva das war wieder sehr interessant zu Wissen was in Norwegen ab geht!
    Schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen